Claudia Reinhardt

Selbstinszenierungen (1993-1996/1998)

Identität, Sexualität, Geschlecht und Macht waren Themen, die mich Mitte der 90er Jahre beschäftigten.

Inspiration fand ich in den Performances weiblicher Ikonen wie Madonna; ebenso in den Schriften von Judith Butler, Lacan und Freud.Das Selbstporträt, das ich unmittelbar vor meiner Reise in die USA inszenierte, zeigt mich in augenloser Maske, mit Perücke und einer aufgeklebten Wunde als Geschlecht. 1988, ein Jahr nach meiner Rückkehr aus Amerika, hatte ich meine erste Einzelausstellung in Slubice, Polen. Der Katalog "Schau mich bitte nicht so an…" wurde zu dieser Ausstellung publiziert.